Lederpflege bei Handtaschen – auf die richtigen Produkte kommt es an!

Eine gehobene Lederpflege ist nicht nur für Schuhe und Gürtel aus dem hochwertigen Naturmaterial entscheidend. Auch Taschen aus Glatt- oder Naturleder sind auf eine regelmäßige Pflege angewiesen, selbst wenn sie äußeren Einflüssen nicht so stark ausgesetzt sind wie Schuhe oder Stiefel. Gerne verschaffen wir Ihnen einen grundlegenden Überblick, welche Artikel zur Lederpflege speziell bei Taschen geeignet sind.

 

Pflegemilch und -creme als optimale Basis für die Lederpflege

Welche Art von Lederpflege für die eigene Tasche infrage kommt, hängt vom Grad der Verschmutzung und dem Wunsch nach einer zusätzlichen Imprägnierung ab. Sollte die Handtasche von grobem Schutz mit einer trockenen Bürste befreit worden seine, ist für nahezu alle Modelle das Auftragen einer Pflegecreme oder -milch aus dem Fachhandel empfehlenswert. Diese sollte auf den Farbton des Leders eingehen, außerdem sollte das Lederpflegemittel explizit die Anwendung auf Taschen erlauben. Entscheidend ist, das Pflegemittel eher dezent aufzutragen, da das Leder die überschüssige Pflege sukzessive abgibt und beispielsweise für die Verfärbung von Kleidungsstücken sorgen kann.

Lederpflegemittel von Solitaire

Die richtigen Produkte für Imprägnierung und Glanzeffekt

Soll nach Reinigung und Pflege die Ästhetik der Ledertasche gefördert werden, ist das dezente Auftragen von speziellem Lederöl empfehlenswert. Der Fachhandel hält außerdem spezielles Lederbalsam als Abschluss der Lederpflege bereit, das auf natürlichen Wachsen basierende Pflegeprodukt ist jedoch fast ausnahmslos nur für Glattleder geeignet. Ein Klassiker für Pflege und Imprägnierung ist außerdem Sattelseife, die seit Jahrzehnten im Reitsport zum Einsatz kommt. Da sie einen alkalischen Charakter besitzt, kann sie mit der abgestimmten Wirkung moderner Lederpflegemittel nicht mehr mithalten, gilt jedoch als preislich attraktive Alternative.

Lederpflege für Handtaschen

 

Hier gehts zum Lederbalsam, ausgewählt von Lederbags

Grobe Fehler beim Leder pflegen vermeiden

Grundsätzlich sollte bei der Pflege von Ledertaschen Abstand von scharfen Reinigungsmitteln wie Waschbenzin oder Aceton genommen werden. Der Charakter des Leders ist ebenfalls zu beachten, bei natürlich gegerbtem Leder sollte auch das Pflegeprodukt auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren. Die Anwendung von Lederfett ist kein wirklicher Fehler, für die meisten Lederhandtaschen jedoch überflüssig. Fett wird hauptsächlich auf Lederschuhen aufgetragen, um ihren wasserabweisenden Charakter zu fördern und sie robuster gegenüber allen Außenbedingungen zu machen. Sollte Fett als Lederpflege für Handtaschen genutzt werden, kann es zu einer stark rückfettenden Wirkung kommen, die auf Kleidungsstücke des Trägers übergehen kann.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers

%d Bloggern gefällt das: